Altenpflegeschule Fulda entließ ihren 28. Jahrgang mit 20 Absolventinnen und Absolventen mit Abschlussfeier im Bonifatiushaus

Fulda (cif). Angemessen festliches „Altweibersommerwetter“ hatten die 20 Schülerinnen und Schüler des 28. Kurses der Caritas-Altenpflegeschule Fulda, als sie zur Abschlussfeier mit Zeugnisübergabe im Bonifatiushaus letztmalig zusammenkam.

Die Teilnehmer der Examensfeier haben sich im Bonifatiushaus in Fulda auf der geschwungenen Außentreppe als Gruppe aufgestellt.

Absolventen, Dozenten und Caritasdirektor Juch bei der Examensfeier im Bonifatiushaus

Nach einer Laudatio durch Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch, der auf die Wichtigkeit des Berufes „Altenpflege“ für die Gesellschaft hinwies und den Absolventen alles Gute wünschte, verabschiedeten auch Einrichtungsleiterin Dajana Herbst und Kursleiterin Waltraud Röhl-Pfingsten die Klasse, die sie in ihren Ansprachen als jung, aufgeweckt und engagiert skizzierten. Gemeinsam überreichten Caritasdirektor und Schulleiterin die Zeugnisse an die examinierten Altenpflegerinnen und Altenpfleger, die aus ganz verschiedenen Altenpflegeeinrichtungen der Region in die Ausbildung bei der Caritas entsandt worden waren.