Im Rahmen einer Projektwoche sammelten Altenpflege-Auszubildende Eindrücke per Foto und Video – Ergebnisse sollen in umfassender Media-Dokumentation münden                         

Fulda (cif). Viel außerhalb der Lehrräume unterwegs waren kürzlich während einer Projektwoche die Schülerinnen und Schüler der Caritas-Altenpflegeschule. In einem Medienprojekt – technisch und durch Schulung an den Geräten unterstützt durch den Offenen Kanal – dokumentierten die Pflege-Auszubildenden auf den verschiedenen Veranstaltungen der Fuldaer Seniorenwoche die Angebote und Aktivitäten für und mit den Senioren.

Wir schauen zu, wie Altenpflegeschüler mit einer professionellen Kamera eine Seniorin bei Heraustreten aus ihrem Zimmer filmen.

Fotogruppe dokumentiert Arbeit der Videogruppe – Mit einem Medienprojekt wollen die Auszubildenden des LG 30 der Altenpflegeschule aufzeigen, was alles für Senioren in Fulda geboten wird.

Dazu hatte der seit 2014 laufende 30. Ausbildungsjahrgang sich in verschiedene Video- und Foto-Gruppen aufgeteilt. Zu den besuchten Programmpunkten gehörten zum Beispiel ein Spielnachmittag, Tänze aus aller Welt, Gedächtnistraining, Blutdruckmessen und Fußpflege. Melanie Heerlein, Carina Nothe, Leyla Tuna und Rebecca Kaib, die zusammen eine Fotogruppe bildeten, planen ihre Fotoserie in Form eines Comics weiter zu entwickeln. Die Video-Gruppen haben es demgegenüber einfach – sie übergeben ihr Material nun an eine Video-Schneidegruppe, die das Material weiter bearbeiten wird. Alle Ergebnisse der verschiedenen Arbeitsgruppen in der Summe sollen zeigen, was Senioren in Fulda geboten wird, und welches Ideenspektrum in der sozialen Betreuung für Senioren möglich ist.

Öffentlich präsentieren wollen die Altenpflegeschülerinnen und -schüler, die in der Projektwoche von Dozentin Waltraud Röhl-Pfingsten betreut wurden, ihre fertigen Film- und Bildergeschichten im Herbst 2016, wenn die Altenpflegeschule ihren 40. Geburtstag feiert.